Elke Groß

 

Elke Groß

 

Jahrgang 1962

 

verheiratet, eine Tochter

 

 

 

 

 

Meinen Beobachtungen, Gedanken und Gefühlen eine materielle Form zu verleihen, sie in Texten und Bildern auszudrücken und so meine Sicht der Welt auch mit anderen teilen zu können – davon bin ich begeistert.

 

 

 

Lange Zeit habe ich meine Bilder fast nur mit Hilfe von Wörtern „gezeichnet“, und es waren vor allem innere Bilder, die ich in Form von Gedichten ausgedrückt habe.

 

 

 

Inzwischen konnte ich eine weitere Form für mich entdecken, um besonders auch äußeren Bildern oder Momenten Ausdruck zu verleihen: das Zeichnen. Im Außen Wahrgenommenes und Beobachtetes - Pflanzen, Tiere, Landschaften, Menschen - halte ich vor allem mit Bleistift fest - auf relativ realistische und doch eigene Weise.

 

 

 

In Zukunft möchte ich meinen Zeichnungen noch vermehrt Farbe verleihen. Ich freue mich auf weitere, vielfältige Malexperimente mit Buntstiften und Pastellkreiden, Aquarell- und Acrylfarben.

 

 

 

In Kursen und Seminaren lerne ich von und mit anderen Künstlerinnen und Künstlern. Und ich kann nur jeden ermutigen, sein inneres Künstlerkind zu entdecken und ihm Zeit und Raum zu geben, sich zu entwickeln und zu wachsen.